Neuentwickelte Therapie oder altes Hausmittel?

Gestern erzählte ich einer ehemaligen Mitpatientin, die im Vogtland wohnt, von meiner Therapie gegen die Anosmie. Die Herzensgute hat in der DDR als Pharmazieingenieurin (ähnlich einer Apothekerin im Westen) gearbeitet und war sehr erstaunt, dass mir die Injektion von Vitamin A mit einer Pipette in die Nase, während man den Kopf über die Bettkante hängen lässt, als neue Therapie verkauft wurde. Nach ihrer Auskunft wurde das bei den Menschen in der DDR schon mindestens vor 20 Jahren praktiziert. Hmmm, liebe Ärzte aus Dresden. Ist das jetzt eine bis jetzt nur an Ratten getestete brandneue Therapie oder doch ein altes Hausmittel?

Advertisements

Eine Antwort to “Neuentwickelte Therapie oder altes Hausmittel?”

  1. Thomas Klüh Says:

    Ich muss wirklich lachen – der Titel ist einfach klasse! Lieber munter als gesund! Wer gesund ist, ist noch lange nicht munter, aber wer munter ist, ist natürlich langfristig auch gesund.
    Liebe Grüße
    Thomas


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: