Da geht mir doch die Galle über…

Ich habe im neuen Jahr wirklich schon viel geschafft. Krankheitsmäßig. War ja klar. In der letzten Woche kam es dann ganz Dicke. Mittwoch, nachdem Angie Merkel uns hier heimgesucht hat, bin ich erst um zehn nach Hause gekommen. Als Nachtsnack habe ich mir ausnahmsweise mal Cornflakes gegönnt. Eine kleine Schüssel mit Milch. Mmmmmh. Eine halbe Stunde danach hatte ich solche Magenkrämpfe, dass ich gar nicht mehr wusste, wohin mit mir. Es war als hätte ich Sandpapier gegessen, dass jetzt von innen meinen Magen zum Brennen bringt. Mein gesammter Oberbauch war gespannt wie eine Trommel. Da ich das Ganze im Oktober schon einmal hatte und die im Krankenhaus gemeint haben, dass das feststeckende Blähungen waren, wollte ich mich nicht schon wieder blamieren.

Bis 16.30 Uhr am nachfolgenden Tag habe ich die Schmerzen ertragen. Ich musste immer entweder rumlaufen oder mich mit dem Oberbauch irgendwo drauflegen (Badewannenrand etc.). Anders war das alles nicht auszuhalten. Auf jeden Fall konnte der weltbeste Freund mein Leiden dann nicht mehr ertragen und hat mich zu unserem echt genialen Hausarzt geschleppt. Der hat dann rausbekommen, dass ich mindestens einen Gallenstein verloren habe und mich sofort mit ordentlich Schmerzmitteln und Magentabletten versorgt und zum Gastrologen überwiesen. Dort hat sich herausgestellt, dass meine Galle entzündet und vergrößert und da noch ein Gallenstein drin ist. Der Gastrologe hat gemeint, wenn man einmal einen Gallenstein und eine „Gallenkolik“ hatte, kommt das immer wieder. Ich sollte meine Galle lieber rausoperieren lassen. Da ich nicht schon wieder ins Krankenhaus will, möchte ich jetzt erstmal abwarten und wünsche mir selber viel Glück.

Erfreulich: Seit Montag (6. Tag) keine Schmerzen und kein Blut mehr im Urin.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: